Jugendliche

Struwwelpeter reloaded – Programm für Jugendliche

Struwwelpeter ist nur was für Kleine? Von wegen. Die Schüler:innen gehen mit Guide altersgemäß auf Entdecker-Tour durch das Museum. Zum Abschluss werden Struwwelpeter-Geschichten mit kurzen szenischen Darstellungen „reloaded“ auf die Bühne gebracht – von der magersüchtigen Suppenjenny bis zum Struwwelpeter-Rap ist alles möglich. Kreative Besucher:innen sind gefragt.

Das Programm richtet sich an Schüler:innen der Sekundarstufen und dauert ca. 80 Minuten.

Wer Heinrich Hoffmann näher kennenlernt, versteht auch den Struwwelpeter besser. Die Tour stellt den humorvollen und vielseitigen Struwwelpeter-Autor vor, thematisiert zeithistorische Hintergründe für die Entstehung des Struwwelpeter und präsentiert die erstaunliche Wirkungsgeschichte des alten Bilderbuchs von exotischen Übersetzungen bis zu Struwwelpeter-Imitationen wie dem britischen “Struwwelhitler” von 1942.

Erziehung gestern und heute. Zur Pädagogik des Struwwelpeter

Die Führung richtet sich an (angehende) Erzieher:innen und Pädagogik-Interessierte. Sie beginnt mit dem eigenen Erfahrungshintergrund der Schüler:innen und mit der Frage nach den Werten, die heute Kindern vermittelt werden sollen in der Erziehung. Sie befasst sich mit der Lebenswirklichkeit von Kindern zur Biedermeierzeit, thematisiert den Vorwurf der „Schwarzen Pädagogik“ und stellt Hoffmanns pädagogisches Konzept des Lernens durch Anschauung vor und die überzeitlichen Aspekte seiner Geschichten. Sie führt durch die Rezeptionsgeschichte des Struwwelpeter mit zahlreichen Übersetzungen und Struwwelpetriaden bis in die Gegenwart. Anhand der viel brutaleren Struwwelpetriaden für Kinder wird der von phantastischer Übertreibung und Komik geprägte Stil Hoffmanns deutlich, der Kindern immer auch eine Lesart gegen den pädagogischen Strich ermöglicht. Heinrich Hoffmann als vielseitiger Mensch mit Sinn für schwarzen Humor und Nonsens wird ebenfalls in der Führung vorgestellt.

Für angehende Erzieher:innen spielen auch unsere Angebote für Kinder in der Ausstellung eine Rolle und die Frage: Wie gehen Kinder heute mit dem Struwwelpeter um? Aber jede Führung ist immer individuell ausgerichtet – sowohl von den Führenden her wie auch von den Geführten. Wir freuen uns immer über anregende Gespräche!

Weitere Schwerpunkte für Führungen:

  • Heinrich Hoffmann als Reformer der Psychiatrie und Zeitzeuge des 19. Jahrhunderts
  • Heinrich Hoffmann und die Revolution von 1848

Gebühren für Führungen

Kinder  € 40,00 + € 2,00 Eintritt pro Kind (Eintritt frei mit Kufti-Ausweis oder unter 6 Jahre)
Ermäßigt (Schüler/Auszubildende/Studierende)  € 40,00 + € 2,00 Eintritt pro Person (Eintritt frei mit Kufti-Ausweis)
Erwachsene  € 60,00 + Eintritt pro Person € 5,00 (Gruppenermäßigung)
Aufpreis für Führungen auf Englisch oder Französisch  € 10,00 pro Gruppe

Voranmeldung

Telefonisch beim Besucherservice unter Tel.: (069) 94 94 767-400 von Dienstag bis Freitag 10:00 bis 17:00 Uhr
Führungen sind auch in englischer und französischer Sprache möglich.

 

© 2017 frankfurter werkgemeinschaft e.V. | fwg e.V.
Scroll Up