Sonderausstellung

18.11.2022 – 30.04.2023: Moderne Struwwelpeter-Zeiten. Gemälde von Angela Bugdahl

Angela Bugdahl nähert sich dem Struwwelpeter mit modernem Blick. Sie verknüpft Heinrich Hoffmanns Geschichten mit Themen der Gegenwart. In ihren realistisch anmutenden Gemälden wird „Fridays for Future“-Gründerin Greta Thunberg zur „Fliegenden Greta“. Andere Bilder erzählen assoziativ von Schulhofgewalt, Rassismus, Fastfood-Konsum und Smartphone-Unfällen. Die ausdrucksstarken Arbeiten verdeutlichen die überzeitliche Aktualität von Heinrich Hoffmanns Geschichten, von denen die Hanauerin zum künstlerischen Dialog mit der Bilderwelt des Biedermeier angeregt wurde.

 

 

15.01. – 26.02.2023: Ariols Welt. Ein kleiner Esel wie du und ich

Der kleine blaue Esel Ariol ist der Titelheld einer in Frankreich sehr bekannten Comic-Reihe, die von Illustrator Marc Boutavant und dem Autor Emmanuel Guibert geschaffen wurde. Mit seinen alltäglichen Abenteuern bringt der neugierige Esel kleine und große Leser*innen zum Lachen. Sein bester Freund Ramon ist ein etwas unfreundliches Schweinchen und insgeheim ist Ariol ein bisschen verknallt in Petula, die süßeste Kuh seiner Klasse.

Die zweisprachige Ausstellung mit Mitmach-Möglichkeiten auf der Galerie des Museums präsentiert spielerisch und bunt die Geschichten und ihre tierischen Helden. Sie wurde vom Institut français Berlin gemeinsam mit dem Büro für Buch und Verlagswesen des Institut français Deutschland zusammengestellt. Sie ist auf der Galerie des Struwwelpeter Museums vom 15. Januar bis 26. Februar 2023 zu sehen. Präsentiert wird hier auch Marc Boutavants für die Museumsausstellung „Struwwelpeter recoiffé. Frankophone Illustratorinnen und Illustratoren frisieren Struwwelpeter neu“ im Jahr 2017 entstandene humorvolle Arbeit.

Durch die Ausstellung „Ariols Welt“ im Struwwelpeter Museum mit Marc Boutavant:

Am Samstag, 4. Februar, um 11 Uhr ist der Zeichner von Ariol zu Gast im Struwwelpeter Museum. Mit Marc Boutavant gehen wir auf Deutsch und Französisch durch die Ausstellung und natürlich zeigt der Illustrator live, wie er den kleinen blauen Esel zeichnet.

In Kooperation mit dem Institut français Frankfurt

 

© 2017 frankfurter werkgemeinschaft e.V. | fwg e.V.
Scroll Up