Searched for:

Accueil

Bienvenue au musée Struwwelpeter !

Heures d’ouverture: Du jeudi au dimanche 11:00-à-18:00

 

Hinter dem Lämmchen 2-4
60311 Frankfurt am Main
Tél.: +49 (0)69 9494767400
Fax : +49 (0)69 9494767 499
info@struwwelpeter-museum.de

Parrainé par l’Office culturel de Frankfurt-sur-le-Main
www.kultur-frankfurt.de

 

Musée

Un musée pour adultes et enfants

Heinrich Hoffmann et Pierre l‘Ébouriffé

Ce n’est possible qu’à Francfort-sur-le-Main : un musée sur le célèbre album “Struwwelpeter” ou « Pierre l’Ebouriffé »et son auteur, le Dr Heinrich Hoffmann, dans deux belles maisons de la nouvelle vieille ville. Colorée, informative et divertissante pour tous les groupes d’âge, l’exposition présente le médecin et auteur polyvalent de Francfort, le Dr Heinrich Hoffmann (1809-1894).

Son travail prend vie dans des portraits, des lettres, des croquis et des premières éditions. Les visiteurs font la connaissance de Heinrich Hoffmann en tant que réformateur psychiatrique, citoyen socialement et politiquement actif, poète humoristique, père de famille aimant et Francfortois convaincu. Des expositions de livres rares, des parodies, du kitsch et de l’art racontent la distribution mondiale de son livre d’images. L’exposition permanente est complétée par des expositions spéciales sur l’histoire culturelle et la littérature pour enfants. La boutique du musée propose un grand choix de souvenirs et de livres.

Sois une tête ébouriffée pour une fois ! Un musée amusant pour petits et grands

Les enfants découvrent de nouveau les histoires du musée et leur donnent vie grâce à de nombreux jeux et divertissements. Le niveau des enfants dans la conception de l’exposition vous invite à une expérience muséale interactive avec des îlots d’histoires et un parcours ludique. Les visiteurs, petits et grands, peuvent se lancer dans un tour du monde en 77 jours avec “Monsieur Fix von Bickenbach” ou se faire photographier avec les grands personnages du livre. Tu veux être une tête ébouriffée pour une fois ? Dans la salle de théâtre, tout le monde peut se déguiser et reconstituer maintenant les histoires de Struwwelpeter sur une vraie scène. Bien entendu, les visiteurs adultes peuvent également essayer le Struwwelpeter pour voir comment il leur convient. Une table de création est disponible pour d’autres activités.

C’est un plaisir particulier de fêter l’anniversaire d’un enfant “chez Struwwelpeter”. Les jardins d’enfants, les classes scolaires, etc. peuvent visiter le musée dans le cadre d’une visite guidée.

Tout compris chez Struwwelpeter !

Le musée Struwwelpeter est une entreprise d’insertion à but non lucratif, où travaillent des personnes handicapées et non handicapées. La boutique du musée propose de beaux produits fabriqués dans des ateliers pour personnes handicapées. Ainsi, le musée ne conserve pas seulement le patrimoine matériel de Heinrich Hoffmann. L’héritage intellectuel du réformateur de la psychiatrie du XIXe siècle se poursuit ici aussi de manière moderne. Le Dr Hoffmann avait travaillé sans relâche pour ses patients.

Heinrich Hoffmann

Était un psychiatre, poète, auteur de livres d’enfant et est l’auteur de Pierre l’Ébouriffé.

Qui était Heinrich Hoffmann?

1809
Heinrich Hoffmann est né le 13.06.1809 à Francfort-sur-le-Main. Sa mère meurt avant son premier anniversaire. Son père était inspecteur de construction et

Heinrich Hoffmann

Heinrich Hoffmann

simultanément architecte. Il se remaria en 1813 avec la sœur de sa femme défunte, qui fut pour Hoffmann une belle-mère affectueuse. La famille vivait modestement et devait habiter dans les maisons récemment construites par leur père. Mis à part de ses études, Heinrich Hoffmann a passé toute sa vie à Francfort, qui était une ville libre, un État jusqu’en 1866.
1829 – 1833
Heinrich ne pouvait pas faire de sa passion, l’écriture, une profession rentable. Sur la demande de son père, il commença ses études de médecine. Jusqu’en 1833, il étudia à Heidelberg, Halle et Paris. Ses camarades d’études l’appelaient le lièvre, car il préférait se promener que d’aller boire un coup.
1835
Hoffmann s’installa comme médecin dans le quartier de Sachsenhausen de Francfort et habitait très modestement dans l’hôtel Zum Tannenbaum. Avec des collègues, il s’occupa d’une clinique pour pauvres, qui soignait aussi gratuitement les malades démunis des villages environnants. C’était un temps joyeux pour Hoffmann, une prolongation de la vie d’étudiant. Il écrivait beaucoup de poèmes, qui ont été publiés en 1842, sans succès financier. Il brillait en revanche comme orateur aux occasions officielles, entre autres lors de l’inauguration du mémorial de Goethe en 1844.
1840
Il se maria avec Therese Donner qui venait d’une famille de commerçant prestigieuse. Le premier de leurs trois enfants, Carl Philipp, né en1841. C’est grâce à un cadeau pour celui-ci, que Hoffmann devint mondialement connu.
1844
Hoffmann reçut le poste d’anatomiste à l’institut Senckenberg. L’année est devenue historiquement importante pour une chose secondaire : vers Noël, Hoffmann cherchait un livre d’enfant pour son fils de 3 ans. Déçut de l’offre peu adaptée aux enfants, le père décida de faire lui-même un livre d’images. Il acheta un cahier vide et se mit au travail. Le soir de Noël, le livret se trouva sous le sapin.
1845
Aujourd’hui, nous ne saurions sûrement rien de ce livre, si l’éditeur Zacharias Löwenthal ne l’avait pas vu. Il reconnut un genre complètement nouveau et pressa Hoffmann de le publier. Celui-ci hésita. Il craignait peut-être de ternir sa réputation de médecin et de poète, s’il se préoccupait avec de tels “enfantillages”. Il céda enfin, en une soirée arrosée, et la première édition apparut sous le pseudonyme “Reimerich Kinderlieb”. En automne 1845 les premiers 3000 exemplaires de l’édition originale sont apparu (et non pas1500, comme Hoffmann l’avait mentionné) et ont été vendu rapidement. Dès ce moment-là, les éditions se suivirent.
Heinrich Hoffmann publia cinq autres livres d’enfant, par exemple en 1851 Le roi Casse-Noisettes et Le pauvre Reinhold. Mais aucun ne pouvait reproduire le succès de Pierre l’Ébouriffé. Hoffmann écrivait aussi pour les adultes, entre autres deux satires politiques du temps de la révolution de 1848. Sa dernière œuvre, l’anthologie poétique Auf heiteren Pfaden, apparu en 1873.
1848
Heinrich Hoffmann était aussi engagé politiquement. En mars 1848, il fêta la révolution contre la domination des princes avec la chanson “Écoute, mon peuple”. Hoffmann était un homme libéral qui défendait une monarchie constitutionnelle sous la direction de la Prusse. Il était membre au pré-parlement, qui préparait la première réunion nationale allemande dans l’église de Saint-Paul à Francfort.
1851
Hoffmann créa son œuvre la plus importante en tant que médecin. En 1851 il devenait directeur médical de l’institution pour fous et épileptiques à Francfort. Hoffmann, qui n’avait jamais été auparavant dans un asile, avait trouvé son but de vie : l’urgente amélioration des conditions de vie de ses patients.
Hoffmann appliqua une nouvelle découverte médicale: il traita les malades psychiquement comme patients ayant besoin d’une aide médicale.

Контакт

Struwwelpeter музéй
Hinter dem Lämmchen 2-4
60311 Франкфурт на Майне
Тел.: +49 (0)69 9494767400
Факс: +49 (0)69 9494767 499
e-mail: Info@struwwelpeter-museum.de


Контактформуляр

Пожалуйста, связывайтесь с нами только на английском или немецком языке!

(* обязательно)

(ответ число)

Как нас найти

метрó U4, U5 (собóр / Römer)
трамвáй 11, 12 (Römer / Paulskirche)
городскáя электричка 1,2,3,4,5,6,8,9 до Франкфурта Hauptwache, около 10 минут ходьбы в направлении Römer.

Головоломка

Генрих Гофман

Биография

Генрих Гофман

Heinrich Hoffmann

1809

Генрих Гофман родился 13. июня 1809 года в городе Франкфурт на Майне. Его мать умерла ещё до первого дня рождения Генриха. Отец был строительным инспектором и в то же время мастером-строителем. В 1813 году он женился на сестре его покойной жены и Генрих увидел в ней любящую мать. Семья жила скромно и они должны были временно обживать построенные отцом новые дома. Генрих Гофман прожил до и после своего студенческого времени в городе Франкфурт, который был до 1866 года независимым, отдельным государством.

1829 – 1833

Увлечение Генриха писательством не приносило ему материального дохода. По просьбе своего отца, он начал изучать медицину. До 1833 года он обучался в городах Гейдельберг, Галле и Париж. Его сокурсники называли его зайцем, потому что он не увлекался выпивкой и студенческими сражениями, а ходил лучше на прогулку.

1835

Гофман стал практикующим врачом в районе Заксенхаузен города Франкфурт и жил очень скромно в гостинице “Zum Tannenbaum”. С другими своими медицинскими коллегами он руководил клиникой для бедных, в которой могли бесплатно лечиться больные из окрестных деревень. Это было весёлое время для Гофмана – продление его студенческой жизни. Он написал много стихов, которые были опубликованы в 1842 году. Генрих Гофман блистал в качестве оратора на официальных мероприятиях, а тагже на открытии памятника Гётте в 1844 году. В 1840 году молодой врач с неопределённым доходом, женился на Терезе Доннер, которая была родом из уважаемой купеческой семьи. В 1841 году родился первый из трёх детей, сын Карл Филлип, подарком для этого сына отец прославился на весь мир.

1844

Гофман получил долгожданную должность как анатом в институте Зенкенберг. Исторически значительным сложился этот год благодаря случайности: На Рождество Гофман искал детскую книгу для своего трёхлетнего сына. Разочаровавшись от маленького выбора, папа решил написать книгу сам. Он купил новую тетрадь и принялся за работу. На кануне Рождества, книга лежала под ёлкой.

1845

Мы сегодня, наверное, не знали бы ничего об этой книге, если бы её не получил в руки издатель Захарий Лёвенталь. Он осознал совершенно новый тип детской книги и настоял на её издании. Гофман колебался. Возможно, он боялся за свою репутацию как врач и как поэт, возясь с таким “ребячеством”. В конце концов он согласился но опубликовал первое издание под псевдонимом “Реймерих Киндерлиб”. Осенью 1845 года были выпущены 3000 экземпляров первого издания (а не 1500, как сам Гофман позже указал) и были проданы в кротчайшее время. С этого времени последовали издания за изданиями.

Генрих Гофман опубликовал ещё пять детских книг, к примеру в 1851 году “Король Щелкунчик и бедный Рейнхольд”. Никакая не была так успешна как “Struwwelpeter”. Гофман писал так же для взрослых: в частности две политические сатиры в революционное времы 1848 года. В 1873 году появилась его последняя работа “Auf heiteren Pfaden”.

1848

Генрих Гофман был также политически активным. В марте 1848 года он праздновал революцию против власти князя с песней “Horch auf, mein Volk”. Гофман был человеком середины, либерал – выступающий за конституционную монархию под руководством Пруссии. Он был членом в предпарламенте, который подготавливал первoe немецкoe собрание в церкви святого Паулса города Франкфурт.

1851

Жизнинной работой Гофмана является его профессия как врач. В 1851 году он был медицинским директором “Клиники для душевнобольных и эпилептических” в городе Франкфурт. Гофман, который никогда не был в “Сумашедьшем доме”, нашёл занятие своей жизни в том, чтобы улучшить условие жизни своих пациентов.

Гофман предворил в жизнь одно новое, в то время открытие: Он относился к психически больным как к больным которым можно было бы помочь с медицынской точки зрения.  Ранее, психически больные считались бездельниками, одержимыми дьяволом, рассматривались преступниками и их закрывали в психбольницах. Генрих Гофман работал годы над тем, чтобы изменит эту общественную точку зрения. Невролог Генрих Гофман был не теоретиком а практиком. Его психиатрическиe писания о наблюдениях за душевными расстройствами и эпилепсией (1859 г.) он опубликовал в основном для осуществления своего проекта – постройки нового здания психиатрической больницы в городе Франкфурт. С воображением и упорством он реализировал этот план постройки этой современной в то время клиники, несмотря на многочисленные сопротивления. В 1864 году была открыта больница у ворот города на Affenstein, которая жителями Франкфурта ласково называлась “Замком сумасшедших”. Здесь и жил Гофман со своей семьёй до пенсии в 1888 году.

1894

20. сентября 1894-го года Генрих Гофман умер в своём родном городе Франкфурт на Майне.

Главная

Добро пожаловать в Генрих Гофман и Struwwelpeter Музей.

Hinter dem Lämmchen 2-4
60311 Франкфурт на Майне
Телефон: +49 (0)69 9494767400
Факс: +49 (0)69 9494767 499
info@struwwelpeter-museum.de

 

 

При поддержки Культурного Управления города
Франкфурта на Майне
www.kultur-frankfurt.de

Время работы:
Со вторника до воскресенья
с 10:00 до 18:00 часов

Museumsshop

Sie suchen den Struwwelpeter auf Hessisch, Sächsisch oder Arabisch? In unserem Struwwelshop finden Sie Struwweliges aller Art. Gerade ist der Struwwelpeter in der Origialausgabe aus dem Struwwelpeter Museum neu erschienen. Gerne können Sie dieses Buch oder viele andere bestellen. Hier geht es zum Online-Museumsshop

Vor 175 Jahren kam die Erstausgabe von Lustige Geschichten und drollige Bilder – so der ursprüngliche Titel – von Heinrich Hoffmann in die Buchläden und war in kürzester Zeit ausverkauft. Gerade erschienen ist Der Struwwelpeter in der Originalausgabe des Struwwelpeter Museums mit einem Nachwort der Museumsleiterin Beate Zekorn-von Bebenburg. Gerne können Sie das Buch bei uns im Shop bestellen.  Vielen Dank für Ihre Unterstützung!

 

 

Haftungsausschluss

Haftungsausschluss (Disclaimer)

Haftung für Inhalte

Als Diensteanbieter sind wir gemäß § 7 Abs.1 TMG für eigene Inhalte auf diesen Seiten nach den allgemeinen Gesetzen verantwortlich. Nach §§ 8 bis 10 TMG sind wir als Diensteanbieter jedoch nicht verpflichtet, übermittelte oder gespeicherte fremde Informationen zu überwachen oder nach Umständen zu forschen, die auf eine rechtswidrige Tätigkeit hinweisen. Verpflichtungen zur Entfernung oder Sperrung der Nutzung von Informationen nach den allgemeinen Gesetzen bleiben hiervon unberührt. Eine diesbezügliche Haftung ist jedoch erst ab dem Zeitpunkt der Kenntnis einer konkreten Rechtsverletzung möglich. Bei Bekanntwerden von entsprechenden Rechtsverletzungen werden wir diese Inhalte umgehend entfernen.

Haftung für Links

Unser Angebot enthält Links zu externen Webseiten Dritter, auf deren Inhalte wir keinen Einfluss haben. Deshalb können wir für diese fremden Inhalte auch keine Gewähr übernehmen. Für die Inhalte der verlinkten Seiten ist stets der jeweilige Anbieter oder Betreiber der Seiten verantwortlich. Die verlinkten Seiten wurden zum Zeitpunkt der Verlinkung auf mögliche Rechtsverstöße überprüft. Rechtswidrige Inhalte waren zum Zeitpunkt der Verlinkung nicht erkennbar. Eine permanente inhaltliche Kontrolle der verlinkten Seiten ist jedoch ohne konkrete Anhaltspunkte einer Rechtsverletzung nicht zumutbar. Bei Bekanntwerden von Rechtsverletzungen werden wir derartige Links umgehend entfernen.

Urheberrecht

Die durch die Seitenbetreiber erstellten Inhalte und Werke auf diesen Seiten unterliegen dem deutschen Urheberrecht. Die Vervielfältigung, Bearbeitung, Verbreitung und jede Art der Verwertung außerhalb der Grenzen des Urheberrechtes bedürfen der schriftlichen Zustimmung des jeweiligen Autors bzw. Erstellers. Downloads und Kopien dieser Seite sind nur für den privaten, nicht kommerziellen Gebrauch gestattet. Soweit die Inhalte auf dieser Seite nicht vom Betreiber erstellt wurden, werden die Urheberrechte Dritter beachtet. Insbesondere werden Inhalte Dritter als solche gekennzeichnet. Sollten Sie trotzdem auf eine Urheberrechtsverletzung aufmerksam werden, bitten wir um einen entsprechenden Hinweis. Bei Bekanntwerden von Rechtsverletzungen werden wir derartige Inhalte umgehend entfernen.

Ausnahme

Die Verwendung von Bildern und Grafiken aus dem Internetangebot des Struwwelpeter Museums ist natürlichen Personen für eigene wissenschaftliche und schulische Zwecke hiermit auch ohne schriftliche Genehmigung gestattet, sofern innerhalb einer wissenschaftlichen- / schulischen Arbeit nicht mehr als fünf (5) Bilder verwendet werden und diese erkennbar und zuordenbar mit einem Copyright-Vermerk “© Struwwelpeter Museum” versehen sind. Rechte aus dieser Ausnahme sind jedoch nicht auf Dritte, auch nicht auf Arbeitgeber, Verlage etc., übertragbar. Von Vornherein nicht von dieser Ausnahme umfasst ist jede Verwendung von Inhalten, die in unseren Seiten mit einem fremden Copyright-Vermerk / © gekennzeichnet sind.

Das Zitierrecht bleibt bei Einhaltung der Voraussetzungen des § 51 UrhG natürlich offen.

Einige der erwähnten Produkt- und Firmennamen sind geschützte Marken oder sonstige Kennzeichen der jeweiligen Eigentümer.

Allgemeine Geschäftsbedingungen (Österreich)

Haftungshinweis: Die nachstehenden Muster-AGB sind von einem Rechtsanwalt erstellt worden (http://rechtsanwalt-schwenke.de). Sie entsprechen den rechtlichen Anforderungen eines typischen, an Verbraucher gerichteten Onlineshops. Jedoch sollten Sie das Muster nur nach sorgfältiger Prüfung und Anpassung auf Ihr konkretes Geschäftsmodell verwenden. Die Klauseln können in bestimmten Konstellationen unzulässig sein. Lassen Sie sich im Zweifel rechtlich beraten.

Bearbeitungshinweise:

1. Diese AGB gelten nur für Österreich. Bitte ersetzen Sie für den Shopeinsatz in Österreich den Inhalt der Seite “AGB” mit diesen AGB.

2. Bitte beachten Sie die Hinweise in den eckigen Klammern und ergänzen diese, sofern erforderlich, durch eigene Angaben.

Allgemeine Geschäftsbedingungen mit Kundeninformationen

(Die nachstehenden AGB enthalten zugleich gesetzliche Informationen zu Ihren Rechten nach den Vorschriften über Verträge im Fernabsatz und im elektronischen Geschäftsverkehr.)

1. Geltungsbereich
2. Angebote und Leistungsbeschreibungen
3. Bestellvorgang und Vertragsabschluss
4. Preise und Versandkosten
5. Lieferung und Warenverfügbarkeit
6. Zahlungsmodalitäten
7. Eigentumsvorbehalt
8. Sachmängelgewährleistung und Garantie
9. Haftung
10. Rücktrittsrecht
11. Ausschluss des Rücktrittsrechts
12. Rücksendungen
13. Speicherung des Vertragstextes
14. Datenschutz
15. Gerichtsstand, Anwendbares Recht, Vertragssprache

1. Geltungsbereich

1.1. Für die Geschäftsbeziehung zwischen [Einsetzen: DemoShop e.K., Inhaber: Max Muster Demostraße 1, 12345 Demostadt] (nachfolgend „Verkäufer“) und dem Kunden (nachfolgend „Kunde“) gelten ausschließlich die nachfolgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen in ihrer zum Zeitpunkt der Bestellung gültigen Fassung.
1.2. Sie erreichen unseren Kundendienst für Fragen, Reklamationen und Beanstandungen werktags von [9:00 UHR] bis [18:00 UHR] unter der Telefonnummer [0221-12345] sowie per E-Mail unter [name @ domain.de].
1.3. Verbraucher im Sinne dieser AGB ist jede natürliche Person, die ein Rechtsgeschäft zu einem Zwecke abschließt, der weder ihrer gewerblichen noch ihrer selbstständigen beruflichen Tätigkeit zugerechnet werden kann (§ 13 BGB).
1.4. Abweichende Bedingungen des Kunden werden nicht anerkannt, es sei denn, der Verkäufer stimmt ihrer Geltung ausdrücklich schriftlich zu.

2. Angebote und Leistungsbeschreibungen

2.1. Die Darstellung der Produkte im Online-Shop stellt kein rechtlich bindendes Angebot, sondern eine Aufforderung zur Abgabe einer Bestellung dar. Leistungsbeschreibungen in Katalogen sowie auf den Websites des Verkäufers haben nicht den Charakter einer Zusicherung oder Garantie.
2.2. Alle Angebote gelten „solange der Vorrat reicht“, wenn nicht bei den Produkten etwas anderes vermerkt ist. Im Übrigen bleiben Irrtümer vorbehalten.

3. Bestellvorgang und Vertragsabschluss

3.1. Der Kunde kann aus dem Sortiment des Verkäufers Produkte unverbindlich auswählen und diese über die Schaltfläche [in den Warenkorb] in einem so genannten Warenkorb sammeln.
3.2 Anschließend kann der Kunde innerhalb des Warenkorbs über die Schaltfläche [Weiter zur Kasse] zum Abschluss des Bestellvorgangs schreiten.
3.3. Über die Schaltfläche [Kaufen] gibt der Kunde ein verbindliches Angebot zum Kauf der im Warenkorb befindlichen Waren ab. Vor Abschicken der Bestellung kann der Kunde die Daten jederzeit ändern und einsehen. Notwendige Angaben sind mit einem Sternchen (*) gekennzeichnet.
3.4. Der Verkäufer schickt daraufhin dem Kunden eine automatische Empfangsbestätigung per E-Mail zu, in welcher die Bestellung des Kunden nochmals aufgeführt wird und die der Kunde über die Funktion „Drucken“ ausdrucken kann (Bestellbestätigung). Die automatische Empfangsbestätigung dokumentiert lediglich, dass die Bestellung des Kunden beim Verkäufer eingegangen ist und stellt keine Annahme des Antrags dar. Der Kaufvertrag kommt erst dann zustande, wenn der Verkäufer das bestellte Produkt innerhalb von 2 Tagen an den Kunden versendet, übergeben oder den Versand an den Kunden innerhalb von 2 Tagen mit einer zweiten E-Mail, ausdrücklicher Auftragsbestätigung oder Zusendung der Rechnung bestätigt hat.
3.5. Sollte der Verkäufer eine Vorkassezahlung ermöglichen, kommt der Vertrag mit der Bereitstellung der Bankdaten und Zahlungsaufforderung zustande. Wenn die Zahlung trotz Fälligkeit auch nach erneuter Aufforderung nicht bis zu einem Zeitpunkt von 10 Kalendertagen nach Absendung der Bestellbestätigung beim Verkäufer eingegangen ist, tritt der Verkäufer vom Vertrag zurück mit der Folge, dass die Bestellung hinfällig ist und den Verkäufer keine Lieferpflicht trifft. Die Bestellung ist dann für den Käufer und Verkäufer ohne weitere Folgen erledigt. Eine Reservierung des Artikels bei Vorkassezahlungen erfolgt daher längstens für 10 Kalendertage.

4. Preise und Versandkosten

4.1. Alle Preise, die auf der Website des Verkäufers angegeben sind, verstehen sich einschließlich der jeweils gültigen gesetzlichen Umsatzsteuer.
4.2. Zusätzlich zu den angegebenen Preisen berechnet der Verkäufer für die Lieferung Versandkosten. Die Versandkosten werden dem Käufer auf der Versandkostenseite und im Rahmen des Bestellvorgangs deutlich mitgeteilt.

5. Lieferung, Warenverfügbarkeit

5.1. Sind zum Zeitpunkt der Bestellung des Kunden keine Exemplare des von ihm ausgewählten Produkts verfügbar, so teilt der Verkäufer dem Kunden dies in der Auftragsbestätigung mit. Ist das Produkt dauerhaft nicht lieferbar, sieht der Verkäufer von einer Annahmeerklärung ab. Ein Vertrag kommt in diesem Fall nicht zustande.
5.2. Ist das vom Kunden in der Bestellung bezeichnete Produkt nur vorübergehend nicht verfügbar, teilt der Verkäufer dem Kunden dies ebenfalls unverzüglich in der Auftragsbestätigung mit. Bei einer Lieferungsverzögerung von mehr als zwei Wochen hat der Kunde das Recht, vom Vertrag zurückzutreten. Im Übrigen ist in diesem Fall auch der Verkäufer berechtigt, sich vom Vertrag zu lösen. Hierbei wird der Verkäufer eventuell bereits geleistete Zahlungen des Kunden unverzüglich erstatten. Soweit Vorkasse vereinbart ist, erfolgt die Lieferung nach Eingang des Rechnungsbetrages.

6. Zahlungsmodalitäten

6.1. Der Kunde kann im Rahmen und vor Abschluss des Bestellvorgangs aus den zur Verfügung stehenden Zahlungsarten wählen.
6.2. Ist die Bezahlung per Rechnung möglich, hat die Zahlung innerhalb von [30 Tagen] nach Erhalt der Ware und der Rechnung zu erfolgen. Bei allen anderen Zahlweisen hat die Zahlung im Voraus ohne Abzug zu erfolgen.
6.3. Werden Drittanbieter mit der Zahlungsabwicklung beauftragt, z.B. Paypal gelten deren Allgemeine Geschäftsbedingungen.
6.4. Ist die Fälligkeit der Zahlung nach dem Kalender bestimmt, so kommt der Kunde bereits durch Versäumung des Termins in Verzug. In diesem Fall hat der Kunde Verzugszinsen in Höhe von 5 Prozentpunkten über dem Basiszinssatz zu zahlen.
6.5. Die Verpflichtung des Kunden zur Zahlung von Verzugszinsen schließt die Geltendmachung weiterer Verzugsschäden durch den Verkäufer nicht aus.
6.6. Ein Recht zur Aufrechnung steht dem Kunden nur zu, wenn seine Gegenansprüche rechtskräftig festgestellt oder von dem Verkäufer anerkannt sind. Der Kunde kann ein Zurückbehaltungsrecht nur ausüben, soweit die Ansprüche aus dem gleichen Vertragsverhältnis resultieren.

7. Eigentumsvorbehalt

Bis zur vollständigen Bezahlung verbleiben die gelieferten Waren im Eigentum des Verkäufers.

8. Sachmängelgewährleistung und Garantie

8.1. Die Gewährleistung bestimmt sich nach gesetzlichen Vorschriften.
8.2. Eine Garantie besteht bei den vom Verkäufer gelieferten Waren nur, wenn diese ausdrücklich abgegeben wurde.

9. Haftung

9.1. Für eine Haftung des Verkäufers auf Schadensersatz gelten unbeschadet der sonstigen gesetzlichen Anspruchsvoraussetzungen folgende Haftungsausschlüsse und -begrenzungen.
9.2. Der Verkäufer haftet unbeschränkt, soweit die Schadensursache auf Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit beruht.
9.3. Ferner haftet der Verkäufer für die leicht fahrlässige Verletzung von wesentlichen Pflichten, deren Verletzung die Erreichung des Vertragszwecks gefährdet, oder für die Verletzung von Pflichten, deren Erfüllung die ordnungsgemäße Durchführung des Vertrages überhaupt erst ermöglicht und auf deren Einhaltung der Kunde regelmäßig vertraut. In diesem Fall haftet der Verkäufer jedoch nur für den vorhersehbaren, vertragstypischen Schaden. Der Verkäufer haftet nicht für die leicht fahrlässige Verletzung anderer als der in den vorstehenden Sätzen genannten Pflichten.
9.4. Die vorstehenden Haftungsbeschränkungen gelten nicht bei Verletzung von Leben, Körper und Gesundheit, für einen Mangel nach Übernahme einer Garantie für die Beschaffenheit des Produktes und bei arglistig verschwiegenen Mängeln. Die Haftung nach dem Produkthaftungsgesetz bleibt unberührt.
9.5. Soweit die Haftung des Verkäufers ausgeschlossen oder beschränkt ist, gilt dies auch für die persönliche Haftung von Arbeitnehmern, Vertretern und Erfüllungsgehilfen.

10. Rücktrittsrecht

– Beginn der Rücktrittsbelehrung für Verbraucher –

Rücktritt durch ausdrückliche schriftliche Erklärung

Jeder Kunde kann binnen 14 Tagen nach Erhalt der Ware durch Absenden einer schriftlichen Rücktrittserklärung ohne Angaben von Gründen vom geschlossenen Vertrag zurücktreten. Dafür genügt es, wenn die Rücktrittserklärung innerhalb dieser Frist abgesendet wird (es entscheidet das Datum des Postaufgabescheines). Der Kunde ist in diesem Fall zur unverzüglichen Rücksendung der Ware nachweislich verpflichtet. Die Rückversandkosten (Porto) sind vom Kunden zu tragen. Wurde die Ware benützt und/oder beschädigt hat der Kunde ein angemessenes Entgelt für die Benützung einschließlich einer angemessenen Entschädigung für die entstandenen Schäden – maximal in Höhe des Warenwertes – an den Verkäufer zu zahlen. Die Rücktrittserklärung ist an folgende Adresse zu senden:

[Einsetzen: Namen/Firma und ladungsfähige Anschrift des Rücktrittsadressaten. (Zusätzlich können angegeben werden Telefaxnummer, E-Mail-Adresse und/oder, wenn der Verbraucher eine Bestätigung seiner Rücktrittserklärung an den Unternehmer erhält, auch eine Internetadresse.) Sie können auch den shortcode [woocommerce_de_disclaimer_address_data] dafür verwenden, und die Adresse in Einstellungen DE hinterlegen.]

Rücktritt durch schlichte Rücksendung der Ware

Der Kunde kann sein Rücktrittsrecht auch dadurch ausüben, dass er lediglich die Ware innerhalb von 14 Tagen nach Erhalt ohne schriftliche Rücktrittserklärung an den Verkäufer nachweislich zurückschickt. Für eine Wahrung der Frist genügt in diesem Fall die nachweislich rechtzeitige Absendung der Ware. Voraussetzung für diese Form der Ausübung des Rücktrittsrechtes durch schlichte Rücksendung der Ware ist, dass die Ware nicht beschädigt oder gebraucht ist sowie die Rücksendung ausreichend frankiert erfolgt. Ausschließlich bei einer falsch-oder mangelhaften Lieferung trägt der Verkäufer die Rückversandkosten (Porto).

Die Gefahr der Rücksendung sowie dessen Nachweis liegt jeweils beim Kunden. Im Falle eines Rücktrittes des Kunden (durch ausdrückliche Erklärung oder schlichte Rücksendung der Ware), zahlt der Verkäufer umgehend den bereits entrichteten Kaufpreis zurück – Versandkosten werden nicht rückerstattet. Bei Bestellung auf offene Rechnung erfolgt eine Gutschrift auf dem Kundenkonto.

– Ende der Rücktrittsbelehrung für Verbraucher –

11. Hinweise zum Ausschluss des Rücktrittsrechts

Das Rücktrittsrecht besteht nicht bei Lieferung von Waren, die nach Kundenspezifikation angefertigt werden oder eindeutig auf die persönlichen Bedürfnisse zugeschnitten sind oder bei Lieferung von Audio- oder Videoaufzeichnungen oder von Software, sofern die gelieferten Datenträger von Ihnen entsiegelt worden sind.

12. Rücksendungen

12.1. Kunden werden vor Rücksendung gebeten die Rücksendung beim Verkäufer zu melden [Ergänzen: Telefonnummer und/oder E-Mailadresse und/oder Kontaktseite], um die Rücksendung anzukündigen. Auf diese Weise ermöglichen sie dem Verkäufer eine schnellstmögliche Zuordnung der Produkte.
12.2. Kunden werden gebeten die Ware als frankiertes Paket an den Verkäufer zurück zu senden und den Einlieferbeleg aufzubewahren. Der Verkäufer erstattet den Kunden auf Wunsch vorab die Portokosten, sofern diese nicht vom Käufer selbst zu tragen sind.
12.3. Kunden werden gebeten Beschädigungen oder Verunreinigungen der Ware zu vermeiden. Die Ware sollte nach Möglichkeit in Originalverpackung mit sämtlichem Zubehör an den Verkäufer zurück gesendet werden. Ist die Originalverpackung nicht mehr im Besitz des Verkäufers, sollte eine andere geeigneten Verpackung verwendet werden, um für einen ausreichenden Schutz vor Transportschäden zu sorgen und etwaige Schadensersatzansprüche wegen Beschädigungen infolge mangelhafter Verpackung zu vermeiden.
12.4. Die in diesem Abschnitt (Nr. 12) der AGB genannten Modalitäten sind nicht Voraussetzung für die wirksame Ausübung des Rücktritts gem. Nr. 10 dieser AGB.

13. Speicherung des Vertragstextes

13.1. Der Verkäufer speichert den Vertragstext der Bestellung. Die AGB sind online abrufbar. Der Kunde kann den Vertragstext vor der Abgabe der Bestellung an den Verkäufer ausdrucken, indem er im letzten Schritt der Bestellung die Druckfunktion seines Browsers nutzt.
13.2. Der Verkäufer sendet dem Kunden außerdem eine Bestellbestätigung mit allen Bestelldaten an die von Ihm angegebene E-Mail-Adresse zu. Ferner erhält der Kunde eine Kopie der AGB mit seiner Bestellung.

14. Datenschutz

14.1. Der Verkäufer verarbeitet personenbezogene Daten des Kunden zweckgebunden und gemäß den gesetzlichen Bestimmungen.
14.2. Die zum Zwecke der Bestellung von Waren angegebenen persönlichen Daten (wie zum Beispiel Name, E-Mail-Adresse, Anschrift, Zahlungsdaten) werden vom Verkäufer zur Erfüllung und Abwicklung des Vertrags verwendet. Diese Daten werden vertraulich behandelt und nicht an Dritte weitergegeben, die nicht am Bestell-, Auslieferungs- und Zahlungsvorgang beteiligt sind.
14.3. Der Kunde hat das Recht, auf Antrag unentgeltlich Auskunft zu erhalten über die personenbezogenen Daten, die vom Verkäufer über ihn gespeichert wurden. Zusätzlich hat er das Recht auf Berichtigung unrichtiger Daten, Sperrung und Löschung seiner personenbezogenen Daten, soweit keine gesetzliche Aufbewahrungspflicht entgegensteht.
14.4. Weitere Informationen über Art, Umfang, Ort und Zweck der Erhebung, Verarbeitung und Nutzung der erforderlichen personenbezogenen Daten durch den Verkäufer finden sich in der Datenschutzerklärung.

15. Gerichtsstand, Anwendbares Recht, Vertragssprache

15.1. Gerichtsstand und Erfüllungsort ist der Sitz des Verkäufers, wenn der Besteller Kaufmann, juristische Person des öffentlichen Rechts oder öffentlich-rechtliches Sondervermögen ist.
15.2. Es gilt das Recht der Republik Österreich. Dies gilt nicht, wenn zwingende Verbraucherschutzvorschriften einer solchen Anwendung entgegenstehen.
15.3. Vertragssprache ist deutsch.
15.4. Plattform der Europäischen Kommission zur Online-Streitbeilegung (OS) für Verbraucher: http://ec.europa.eu/consumers/odr/.

© 2017 frankfurter werkgemeinschaft e.V. | fwg e.V.
Scroll Up