Kinder

Ein Besuch beim Struwwelpeter – Mitmach-Führung für Kinder von 3-12 Jahren:

Für Kindergärten und Schulen bis Klasse 6 bieten wir ein dreiteiliges Mitmachprogramm an, das ca. 90 Minuten dauert. Im ersten Teil lernen die Kinder altersgemäß Heinrich Hoffmann und Struwwelpeter kennen. Sie erfahren im Gespräch von der Entstehung des Buches und den Hintergründen der Geschichten. Gemeinsam werden die Episoden hinterfragt und mit dem Erfahrungsbereich von Kindern heute verknüpft. Lange Zeit stand der “Struwwelpeter” bei Eltern und Erziehern als “grausam” und “autoritär” in schlechtem Ruf. Im Museumsgespräch mit Kindern zeigt sich das Besondere des alten Klassikers der Kinderliteratur: Das Buch bietet Kindern die Chance, eigene Erfahrungen und Konflikte anzusprechen und zu bearbeiten – von Aggression über Essenskonflikte bis zu Tagträumerei. Beim “Struwwelpeter-Fingernageltest” darf ein Kind ausprobieren, was man mit so langen Nägeln machen kann.

Nach einer kurzen Spiel- und Schaupause geht es im zweiten Teil durch die Ausstellung. Die “Kinderebene” im Ausstellungsdesign lädt mit lustigen Bildern und Spielen zum Schauen und Entdecken ein. Ob beim “Schlangenpferd” oder mit “Frau von Gänseschwein” – die Kinder lernen Heinrich Hoffmann als humorvollen “Reimerich Kinderlieb” und Zeichner kennen. Den Struwwelpeter gibt es heute in mehr als 45 Sprachen und 80 Mundarten. So findet sich für viele Sprachen, die die Kinder können, der jeweilige Struwwelpeter. Stöbern und staunen dürfen die Kinder im Ausstellungsteil “Tausendundeine Struwwelpetriade”, wo sich Katzen, Löwen, struwwelige Mädchen und viele mehr tummeln.

Im dritten Teil spielen die Kinder im Theaterraum mit Kostümen und Requisiten die Struwwelpeter-Geschichten nach oder inszenieren sie nach eigenen Ideen neu. Ob die Geschichte endet wie im Original, entscheiden die kleinen Schauspieler. Auch im Stegreif-Theater beziehen die Kinder ihre Alltagserfahrung mit ein und agieren sie mit unterschiedlicher Intensität aus – sei es Widerstand gegen Eltern und Erzieher in der Rolle des Struwwelpeter, Aggressionen als “böser Friedrich” oder den Spaß an der Umkehrung von Machtverhältnissen in der “Jäger-und-Hase”-Episode.

Falls danach noch Zeit ist: Kunst & Kitsch zum Struwwelpeter warten neben Spielen in der obersten Etage. Hier können Gruppen nach Voranmeldung auch den Pausenraum für ein Picknick nutzen.

Weitere Angebote für Kindergärten und Schulen: Puppentheatervorstellungen; Spielmaterialien, z.B. Buttonmaschine, Wurfbude oder “Riechrad”, können für Feste ausgeliehen werden. An der Museumskasse ist der Bastelbogen “Struwwelpeter-Hampelmann” für 0,50 € erhältlich.

Gebühren für Führungen (incl. Eintritt):

Kinder bis 13 Jahre 3,00 €
Ermäßigt (Schüler/ Studenten) 3,00 €
Erwachsene 5,00 €
Wochenendaufpreis für Führungen 30,00 €

Voranmeldung:

Telefonisch beim Besucherservice unter Tel.: (069) 747969 von Montag bis Freitag 10:00 bis 17:00 Uhr
Führungen sind auch in englischer und französischer Sprache möglich.

Weitere Attraktionen in der Umgebung:

Palmengarten und Senckenbergmuseum befinden sich ganz in der Nähe. Im Sommer bietet sich für Kindergruppen ein Picknick auf dem Spielplatz im Grüneburgpark an (Fußweg ca. 10 Minuten).

© 2017 frankfurter werkgemeinschaft e.V. | fwg e.V.
Scroll Up